StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Fendor - der ruhige Beobachter

Nach unten 
AutorNachricht
Fendor

avatar


BeitragThema: Fendor - der ruhige Beobachter   Mi Dez 09, 2009 8:52 pm

Name:
Fendor
Rasse:
Canis lupus lycaon
Geschlecht:
Rüde
Alter:
4 Jahre

.: Aussehen :.
Aussehen des Wolfs
Fendor ist ein grau-schwarz-weißer Timberwolf mit bernsteinfarbenen Augen und einem meist sehr leicht gefedertem Gang. Sein Kopf und sein Rücken sind überwiegend schwarz, sodass ihm die Tarnung in der Nacht sehr leicht fällt, sein Bauch und seine Pfoten hingegen sind grau in weiß übergehend. Wer genauer hinsieht erkennt noch dazu einen sanften Braunstich. Fendor wiegt etwa 58kg und ist schon zu seiner vollen Größe ausgewachsen. Auf den ersten Blick scheint Fendor ein flauschiges Kuschelwölfchen zu sein, doch wer ihn reizt wird bald seine weißen starken Fangzähne aufblitzen sehen. Das meist störrische Fell des jungen Wolfes wird von ihm hingebungsvoll gepflegt, damit auch ja jede Fähe auf ihn aufmerksam wird.

Fellfarbe:
grau-schwarz-weiß (leichter Braunstich)
Augenfarbe:
bernsteinfarben.
Stockmaß:
etwa 85cm
Gewicht:
58kg
Besonderheiten:
-Keine-

Bild:

Fendor liegend

Fendor etwas jünger

.: Familie :.
Mutter:
Soli (tot)
Vater:
-Unbekannt-

Geschwister
Brüder:
Ciaran (lebt, aber aus einem früheren Wurf)
Schwestern:
Belaja, Sonshi (beide tot)

Gefährte/In:
-Keine-
Welpen:
-Keine-

.: Rudel :.
Geburtsrudel:
Am Anfang war er in einem Rudel mit seiner Mutter und Geschwistern, aber dessen Name kennt er nicht, als er älter wurde haben er und seine Mutter das Rudel verlassen und waren eine Zeit lang allein unterwegs
Aktuelles Rudel:
In noch keinem neuen Rudel
Wunschrang:
Mittelklasse

.: Charakter :.
Charakter des Wolfs
Fendor ist ein ruhiger Wolf, der versucht nur dann zu kämpfen wenn es wirklich sein muss. Er ist ein kleiner Casanova, der permanent auf der Suche nach Anerkennung bei Fähen ist und eine Partnerin sucht. Auf Grund seiner Vergangenheit, in der er viel Aggressivität erfahren hat, versucht er Konflikten schon vom Anfang aus dem Weg zu gehen und Probleme mit Köpfchen zu lösen. Fendor beachtet die Rangfolge im Rudel und würde daher auch nie die Autorität von einem ihm höher gestellten anzweifeln. Jedoch ist er auch sehr willensstark und wenn er sich erst einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, lässt er sich davon nicht so schnell abbringen. Der Timberwolf ist sehr gutmütig und schließt schnell Freundschaft und bindet sich dementsprechend auch rasch an andere Wölfe.

Stärken:
+ Mitfühlend
+ Verständnisvoll
+ Treu
+ Intelligent
+ Willensstark
+ Fasst schnell Vertrauen, findet dadurch schnell Freunde


Schwächen:
- Fähen (xD)
- Abenteuerlustig, neigt dadurch sich in gefährliche Situationen zu bringen
- Ist manchmal etwas zu direkt in seinen Worten
- Fasst schnell Vertrauen, ist dadurch schon oft enttäuscht worden
- Macht sich dauernd sauber – ist dadurch abgelenkt (XD)


Vorlieben:
+ Sommer/Wärme
+ Schwimmen
+ Jagen
+ positive Gedanken


Abneigungen:
- negative Gedanken
- Kälte
- Unnötige Kämpfe



.: Vorgeschichte von Fendor :.
Geburt und Jugend
Fendors Mutter Soli hatte vor seinem Wurf schon einmal vier Junge zur Welt gebracht, unter dem auch Ciaran war. Als Fendor zur Welt kam war das Rudel ihrer Vorfahren schon recht zerrüttet und drohte allmählich auseinander zu fallen. Viele Welpen schafften die ersten Wochen nicht zu überleben, so auch Fendors Geschwister. Bis auf seine zwei Schwestern Belaja und Sonshi überlebten keine der Wölfe. Soli musste bald einsehen, dass die Führer ihres Rudels nicht mehr die nötige Kraft besaßen ihr Rudel weiter zu ernähren und durch harte Zeiten zu bringen, daher bestand Fendors Jugend oft darin innerhalb des Rudels um alle lebensnotwendigen Dinge zu kämpfen, sogar gegen seine Schwestern, die die kalten Eigenarten ihres Rudels angenommen hatten. Die Rudelmitglieder wurden immer kaltherziger und aus ihnen wurde Stück für Stück eine Truppe, die nicht mehr für einander einstanden. Aus dem ersten Wurf Fendors Mutter, gab es am Ende auch nur noch Ciaran, doch dieser verließ das Rudel bald. Zu viert brachen sie schließlich auf, ließen ihre Heimat zurück, doch nach und nach verlor Fendor auch den Rest seiner Familie. Seine Mutter stand ihm bis zum Schluss bei und lehrte ihn alle wichtigen Dinge des Lebens, damit er bald ein Rudel finden würde, dass herzlicher und sicherer für ihn sei. Zusammen hatten sie sich zwei weiteren Rudeln angeschlossen, doch wurden nie richtig von ihnen angenommen. Die harte Realität zeigte Fendor, dass es nicht so einfach war eine schöne Heimat zu finden. Die Wälder und Steppen waren nicht mehr nur die Heimat der Tiere und es fehlte den Rudeln an vielen Dingen.

Die Einsamkeit
Einen Monat nachdem nun auch seine Mutter gestorben war, war Fendor auf sich allein gestellt, doch ihm war durchaus bewusst, dass er allein nicht lange überleben würde. Schon weit weg von seiner früheren Heimat, heulte er des nachts einsam den Mond an und suchte nach Gleichgesinnten, nach einem Ort an dem er neuen Mut finden könnte, bevor er seine Hoffnung vollends verloren würde. Ab und zu stieß er auf Rudel, doch meist beobachtete er sie einige Zeit lang und traute ich nicht, den Kontakt mit ihnen zu suchen. Zu oft war er enttäuscht worden, wenn er sich Hals über Kopf an nette Fähen oder andere Wölfe gehängt hatte. Er war mit der Zeit vorsichtiger geworden, doch seinem wahren Charakter konnte er weiter nicht entfliehen. Die Einsamkeit nagte an ihm.

Fendor und die „Frauen“
Salome, Cho, Gaia, Jane und wie sie alle hießen. Wenn Fendor sich nicht gerade damit rumschlagen musste allein und verlassen zu sein, geriet er an Fähen, die in ihm wohl nur einen kleinen Snack sahen, als wirklich die große Liebe. Er hingegen suchte schon immer die Anerkennung von eben diesen. Zwischen eher rüpelhaften und kalten Wölfen aufgewachsen sehnte er sich nach Liebe und Zärtlichkeit. Doch er war ihnen entweder zu schmächtig, zu still oder wenn er sich bemühte wiederum zu aufgedreht. Irgendwann verdrängte er dieses Bedürfnis eine Gefährtin zu finden aus seinem Bewusstsein, doch sein Herz suchte trotzdem weiter nach dem fehlenden Stück...


Farbe:
Grün? Oo #2D9400


Zuletzt von Fendor am Mi Dez 09, 2009 10:52 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hintermschein.blogspot.com/
Eve
Alpha
avatar


BeitragThema: Re: Fendor - der ruhige Beobachter   Mi Dez 09, 2009 9:05 pm

Heeeeerrrrzliiich willkommen <3


_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dawn-of-wolves.forumieren.de
 
Fendor - der ruhige Beobachter
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dawn of Wolves :: About the Characters :: Anmeldung :: Angenommene Charakter :: Rüden-
Gehe zu: