StartseiteFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Dam

Nach unten 
AutorNachricht
Dam

avatar


BeitragThema: Re: Dam   Fr Sep 25, 2009 7:24 pm


ok habe jetzt ein pic für meinen Ava
die Augenfarbe werde ich anpassen sobald mein PC wieder funktionsfähig ist und ich sie anpassen kann
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eve
Alpha
avatar


BeitragThema: Re: Dam   Mo Sep 28, 2009 6:20 pm

Herzlich willkommen bei uns ^^ erstmal freut es mich natürlich, dass du dich bei uns angemeldet hast und ich bin schon gespannt auf wen dein Wolf zuerst treffen wird und so. Hrhr. ^^

Allerdings möchte ich, dass du ein paar Dinge veränderst, ergänzt, oder verbesserst, zum einen sind da ein paar Tippfehler, aber die sind nicht so schlimm, sind nämlich nicht viele – les einfach noch mal drüber und verbessere die, die du finden kannst. Jedoch wäre es gut, wenn du (schau mal die Steckbriefe von uns anderen an^^) bei jeder Beschreibung das hinschreibst, was es ist, also statt „Also sein Name ist Dam“ schreibst du: Name: Dam
Meinetwegen kannst du auch Name: Sein Name ist Dam schreiben, aber es wäre schon gut, wenn du das überall hinzufügst, also auch Bedeutung, Rasse, Geschlecht, Alter, Aussehen, Fellfarbe, Augenfarbe usw.

Außerdem wüsste ich gerne weshalb sich dein Wolf „verdammt“ fühlt, es wäre ganz schön, wenn du das irgendwo (im Charaktertext oder so?) aufgreifen und ausführlich beschreiben würdest. Und wo wir gerade bei dem Charakter sind, natürlich ist es logisch, dass sein Charakter in seinem Alter noch nicht vollständig ausgebildet ist, aber auch da wäre es schön, wenn du aus den drei Sätzen noch etwas mehr machen würdest – es steht schließlich nicht ohne Grund dabei, dass es auf jeden Fall mehr als 5 Sätze sein sollen.

Außerdem fällt es mir gerade auf, dass du den Text des Aussehens (auch bitte mehr als 5 Sätze^^), Besonderheiten (da kannste das mit den verschiedenfarbigen Augen noch mal aufgreifen, weil das ja echt was besonderes ist, oder?), Gefährtin (schreib einfach keine hin, wenn er keine hat^^) und Welpen (genauso wie bei Gefährtin) ganz weggelassen hast – bitte ergänze das noch.

Bitte gib Bescheid, wenn du meine/unsere Wünsche umgesetzt hast, damit wir dich annehmen können Smile

_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dawn-of-wolves.forumieren.de
Dam

avatar


BeitragThema: Re: Dam   Mi Sep 30, 2009 9:37 pm

Name: Dam
Bedeutung: (engl.) Verdammt
Rasse: Tibetischer Wolf
Geschlecht: Rüde
Alter: gerade dem Welpenalter entwachsen ca. 1 Jahr
Aussehen: Ausgestattet mit einem seiner Rasse entsprächend langem Fell, in einem facettenreichem silber-grau.
An seinem Bauch weist das Fell eine weiße Farbe auf.
Unter dem weichem Fell verbirgt sich jedoch ein athletischer Körper der, obwohl eher durch spielen als durch Kämpfe trainiert, muskülöser ist als man es bei einem Wolf seines Alters erwarten kann.
Über seiner Nase befindet sich ein seltsamgeformter, weißer Fleck, der ihm einen schelmischen Zug um die Schnauze verleiht.
Ein Umstand der durch seinee zweifarbigen Augen noch verstärkt wird.
Das er durch die Strapazen der letzten Tage etwas Dünn geworden ist fällt wegen seinem dichten Fell kaum auf.

Fellfarbe: silber-grau, weiß
Augenfarbe: links: helles blaugrau, rechts: grün
Stockmaß: 75cm
Gewicht: 35kg
Besonderheit: seltsam geformter Fleck auf der Schnauze, verschiedene Augenfarben

Familie:
Mutter: Scarlett (unbekannt, wahrscheinlich Tod)
Vater: Arutha (unbekannt, wahrscheinlich Tod)

Bruder: Agravain (unbekannt)

Gefährte: -keine-
Welpen: -keine-

Geburtsrudel: Rudel der blutigen Sonne

Aktuelles Rudel: Dawn of Wolves

Wunschrang: Mittelkasse, später vielleicht Beta

Charakter:
Dam ist ein sehr verspielter kleiner Kerl, der sich seiner eigenen Kraft oft nicht bewusst ist.
Er ist immer zu einem Spielchen aufgelegt und nervt gelegentlich wenn Niemand mitspielen möchte.
Wenn er eine Meinung hatt, so sagt er sie stehts frei heraus und auch in anderen Dingen versucht er immer Ehrlich zu seien, wodurch es Gelegentlich vorkommt das er Leute vor den Kopf stöhst.
Obwohl er so ein lebenslusties Energiebündel ist, gibt es einen Punkt in seiner Seele an den er Niemanden heranlässt und wenn er sich gerade unbeobachtet fühlt kann es passieren das man ihn sehr nachdenklich und insichgekehrt antrifft.
Bis Dam jemandem wirklich vertraut ist es zwar ein hartes Stück Arbeit, solte dies jedoch einmal geschehen seien, würde Dam fast alles für diese Person tun.

Stärken:
-trotz seiner Jugend ist er erstaunlich Stark
-Ständig gut drauf
-Gibt niemals auf
-Ausgeprägte Solidarität
-Ehrlich(es ist ihm fast unmöglich zu lügen)
-Mutig

Schwächen:
-Unerfahrenheit
-Selbstüberschätzung
-gelegentlich nervt er mit seiner Verspieltheit
-Verschlossen
-Vergesslich
-Aufdringlich

Vorlieben:
-Regen
-Mondschein
-Jagen, Spieln (Bewegung)
-Gesellschaft


Abneidungen:
-Menschen
-Wen man ihn etwas nicht zutraut
-Unwahrheit
-Wasser
-Konrollverlust

Vorgeschichte:

Dams Geschichte beginnt in dem Tal der blutigen Sonne.
Obwohl der Name Dam nicht ganz richtig ist, aber wie seine Mutter ihn wirklich gennant hatte, können heute nur noch sehr Wenige sagen.

Und woher das Tal samt dem dazugehörigem Rudel seinen Namen hat, war schon lange in Vergessenheit geraten.
Das Tal war sehr fruchtbar und Beute war stehts im Übermass vorhanden.
So kam es das Dam in Frieden aufwugs ohne zu Wissen was Hunger, Leid oder Einsamkeit bedeutete.
Immer war Jemand zum spielen da, doch am liebsten spielte er mit seinem Wurfbruder Agravain.
Zusammen machten sie das Tal unsicher und stelten einen Haufen Blödsinn an.

Doch die glücklichen Tage fanden ein jähes Ende.
Dam hatte sich gerade bereitgemacht seinen nichtsahnenden Bruder anzuspringen und in ein Spielchen zu verwickeln, als plötzlich ein lauter Knall den Frieden durchbrach und die Vögel von den Ästen scheuchte.
Aufgeschreckt rissen die beiden ihre Köpfe hoch, bevor sie jedoch reagierren konnten war das ganze Tal angefühlt mit stinkenden Menschen, die mit ihren seltsamen Stöcken Tod und Verderben unter den Wölfen sähten.
Völlig verwirrt und von dem Geruch des Blutes und den Schmerzensschreihen in der Luft angestachelt, ergriffen die Brüder die Flucht.
Wie Dam und Agravain da herausgekommen sind, hätten sie im Nachhinein nicht mehr sagen können.
Am Rand des Tales angelangt, stieß Dam einen Laut der Erleichterung aus, tapste jedoch just in diesem Moment in eine Falle.
Bevor er sich versah saß er auch schon in einem Käfig fest.
Winselnt kratzte Agravain an dem Käfig doch Dam leckte ihm ein abschließendes Mal über die Schnauze und Agravain machte sich schweren Herzens auf.
Die beiden verstanden sich auch ohne Worte.

Irgentwann kamen dann endlich die Wilderer und warfen Dam ein saftiges Stück Fleisch hin.
Obwohl es erbärmlich nach Mensch stank und etwas bitter schmeckte, war Dam so ausgehungert das er es rasch herunterschlang.
Danach fiel er in einen tiefen, wiedernatürlichen Schlaf.

Als er endlich wieder zu sich kam, hatten sie ihn in eine mit Stroh ausgelegten Kiste gesperrt.
Als er so dalag und sich wegen der Bewegung der Kiste alle paar Minutenden den Kopf anstieß, überfiehl ihn eine Welle von Heimweh.
Er wollte zurück in sein Tal, zu seinem Rudel, zu seinem Bruder Agravain...
Aber vor allem wollte er hier raus!
Dan stieß ein ohrenbetäubendes Heulen aus und warf sich mit ganzer Kraft gegen die Kiste.

Durch seine Versuche in die Freiheit zu gelangen angestachelt, fielen andere eingesperrte Tiere, die sich wohl mit ihm hier befinden mussten, mit ein in den Orkan aus Lärm.

Natürlich rief dieses Verhalten einen der Wilderer auf den Plan. Er brüllte etwas herum was die allgemeine Verrwirrung nur noch steigerte und began dann damit auf die Kisten zu schlagen um für Ruhe zu sorgen.
Wieder nicht einer seiner klügsten Ideen.
Nicht nur dass das allgemeine Klima noch mehr angeheizt wurde auch verrutschten so eins der Haltegurte.
Der stinkende Mensch wollte es gerade wieder zurechtrücken als Dam sich gegen die Seitenwand seiner Kiste warf und sie so dazubrachte herauszufallen.

Ein lautes Platschen und das eindringen von Wasser verrieht ihm das er ins Wasser gefallen war.
Durch die Beschleunigung die die Kiste erhielt, handelt es sich warscheinlich um einen Fluss.
Die Kiste wurde hin und hergeschleudert und zerbrach schlussendlich an einem der Steine.
Mit knapper Not konnte Dam sich aus den Wassermassen retten.
Seine Abneigung gegen Wasser hatte er jedoch davon zurückbehalten.

Aber lange konnte er nicht dort verweilen immerhin waren die Wilderer ja noch da.
Also rappelte er sich auf, spuckte noch etwas Wasser un machte sich auf den Weg.
Wohin das wuste er noch nicht doch überall war es besser als hier wo ihn die Wilderer wiederfinden konnten.
So ganz Verlassen von seinem Rudel und seinen Freunden in einem fremden Land, begann er schnell sich wie ein Verdammter zu fühlen und als er das erste Mal auf andere Wölfe traf beschloss er sich auch so zu nennen, zumindest bis er sie gut genug kannte um ihnen seinen wahren Namen zu verraten.

Farbe: lime

Lösungswort:
Geschrei macht den Wolf größer als er ist

Fragen:
So ist das jetzt in Ordnung?
Ach ja ich bitte um Nachsicht mit der Rechtschreibung, da ich immer noch viele Texte mit der PSP schreiben muss (habt ihr schonmal versucht damit zu schreiben? ääätzend) und der Laptop den ich mir hin und wieder leien kann im Office keine Rechtschreibkorrektur für deutsch hat.
Aber keine Sorge es kann sich nur noch um Jahre handeln bis mein PC wieder vernünftig funktioniert XD
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Eve
Alpha
avatar


BeitragThema: Re: Dam   Do Okt 01, 2009 7:43 pm

Okay, das mit dem Schreiben an ner PSP muss echt schwer sein O.O xD ist jetzt okay so.^^


_________________

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dawn-of-wolves.forumieren.de
Dam

avatar


BeitragThema: Re: Dam   Do Okt 01, 2009 8:30 pm

yeeha! Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Dam   

Nach oben Nach unten
 
Dam
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dawn of Wolves :: About the Characters :: Anmeldung :: Angenommene Charakter :: Rüden-
Gehe zu: